Rolf Häsler Quartet

Das Rolf Häsler Quartet wurde anfangs 2002 gegründet. Das Quartet spielt einen Hard-Bop orientierten swingenden Jazz in welchem aber auch Einflüsse aus Blues, Funk und Latin hörbar sind. Das abwechslungsreiche Repertoire umfasst Eigenkompositionen und speziell für das Quartett arrangierte Jazz-Standards.

Bild von links: Peter Horisberger, Schlagzeug; Giorgios Antoniou, Bass; Jèrôme De Carli, Piano; Rolf Häsler, Saxophone


CD «Walking Three»

Mächtig swingender Jazz in der Hardbop-Tradition, mit Eigenkompositionen und fein arrangierten Standards. Einflüsse aus Blues, Funk und Latin wie auch lyrische und melodiöse Stücke machen die CD zu einem abwechslungsreichen Musikerlebnis.

 

 

 


Pressestimmen:

«...nimmt er sich geschickt ausgewählte Standards und melodiös geschriebene Eigenkompositionen vor, exponiert sie mit grossem Ton und sicherer Phrasierung und findet auch als Improvisator gute Linien.»
Facts, August 03

«...ist das Quartett des mit einem bemerkenswert vollen Ton ausgestatteten Tenor- und Sopransaxophonisten Rolf Häsler. Mit Jèrôme De Carli (Piano) Giorgios Antoniou (Bass) und Peter Horisberger (Schlagzeug) gelingt ihm eine dichte, swingende Musik, die ihn als Interpreten und Komponisten in ein gutes Licht stellt.» Jazz`n`More, August 03

«Swingend und virtuos setzt er seine Themen um, kompetent unterstützt von seiner Rhythmusgruppe», Apéro-Mini Special, Radio DRS II

«This is really good, I love the album», Kjell Andreassen, Radio Holstebro, Denmark

«…on attend avec impatience la suite de l`aventure.», Jazz-Notes, Oktober 03